Wie kann ich mit meiner Kunst Geld verdienen?

Im Workshop zum Thema Kunstmarkt werfen wir einen  detaillierten  Blick auf die Situation von Markt und Künstlern.

Der Beruf des Künstlers ist vor allem eines:  *Berufung*

Nur wer als Künstler professionelles Selbstvermarktungs‑Know-how besitzt, wird seinen Beruf erfolgreich ausüben können.

Dass  Künstler/in einen schweren Beruf haben, ist bekannt. Nicht umsonst gibt es den Ausspruch von der brotlosen Kunst. Einzelkünstler kommen schwer in den Markt rein.

Dieser Fakt wird meistens sowohl von Kunstakademien als auch von ihren Studierenden ausgeklammert. Der Marketingaspekt an vielen Hochschulen bleibt außen vor.

Auch Berufsstarter/innen, die nicht den akademischen Weg wählen, wollen diesen Umstand oft nicht wahrhaben.

Ich habe mein Studium/Ausbildung beendet (oder bin dabei) und will mich als Künstler/in selbstvermarkten.

Ich bin Hobbymaler/in und möchte meine Werke ausstellen. Was brauche ich dazu, was kann ich tun?

Hier ist der Künstler gezwungen, Kontakte zu verschiedenen Zielgruppen aufzubauen und Arbeitsmöglichkeiten für sich zu erschließen.

 

Wir behandeln die Fragen:

Wer kauft Kunst ?

Welche Werbemittel sind nötig?

Wie arbeite ich mit Social Media (Facebook).

Wie erstelle ich kostengünstig eine Webseite.

Wozu brauche ich eine Webseite?

Wie nehme ich Kontakt zu einer Galerie auf?

Wie bewerbe ich mich in einer Galerie?

Ausstellungen im öffentlichen Raum.

Onlineverkaufsplattformen.

Fördermittel.

 

Öffnungszeiten:

Teilnehmerzahl maximal 10 Personen. Vorherige Anmeldung erforderlich.

Jeweils  2 Stunden (120min)  = 15,00 €

Einführungspreis bis 31.01.2018

Kurs 1: Dienstag - Freitag von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Kurs 2: Dienstag - Freitag von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung bei mindestens 3 Teilnehmern.

Der Betrag ist zu Beginn der Stunde in bar zu bezahlen.

Ort und Anfahrt: siehe Kontakt /Landkarte