Neues aus Kunst und Kultur

10. Dez, 2018

Interessanter Artikel von im Tagesspiegel.

Für Künstlerinnen und Künstler in Berlin wird es immer schwieriger, ein Atelier zu finden.
Das Atelier ist auch ein Raum für die Selbstinszenierung der Künstlerinnen und Künstler, sagt Stephanie Kloss, Bildende Künstlerin. Also mehr als nur Produktion von Kunstwerken: Hier werden Arbeiten präsentiert und mögliche Käufer empfangen. In Berlin verlieren immer mehr Künstler ihre Ateliers oder müssen um diese bangen. Der Berufsverband bildender Künstler in Berlin (bbk) spricht von einem Ateliernotstand. Ob die Stadt überhaupt noch eine Weltmetropole für Kunst sei, stehe mittlerweile infrage.

https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-atelierbeschaffung-kuenstlerverband-kritisiert-berliner-kulturraumbuero/23720606.html?fbclid=IwAR3BSO7iGZr9mgrKnuWY-lM5xykoBhd63zLlWhVp0KMFaHWpMdWruiJEobo

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

27. Nov, 2018

Interessantes Materiallager für Kunst nach dem Konzept: Abfallvermeidung, Kulturentwicklung, Kreativitätsförderung. Es werden außerdem thematische Veranstaltungen und Workshops für unterschiedliche Zielgruppen angeboten. Die Idee des Vereins stammt aus New York. „Material for the arts“,  und feiert in diesem Jahr 40. Jubiläum.

https://kunst-stoffe-berlin.de/

https://www.berliner-woche.de/tegel/c-soziales/der-verein-kunst-stoffe-sammelt-altmaterialien-und-foerdert-kreativitaet_a187993?fbclid=IwAR2SjoqCMrD7Nxp8MZAw9HIO9wJEOlOB-SB5Odbm9jy64RiHJkl6ZI9608I

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16. Okt, 2018

Am 17. November beginnt die Ausstellung “Pergamon. Meisterwerke der antiken Metropole und 360°-Panorama von Yadegar Asisi” im Pergamonmuseum. Dabei können die Besucher in das Jahr 129 n.Chr. eintauchen und sich ein Bild der griechisch-antiken Stadt Pergamon in Kleinasien machen.

http://bit.ly/pergamon18

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

5. Feb, 2018

Ode An Die Freude
Friedrich Schiller

O Freunde, nicht diese Töne!
Sondern laßt uns angenehmere
anstimmen und freudenvollere.
Freude! Freude!

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligthum!
Deine Zauber binden wieder
Was die Mode streng geteilt;
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

Wem der große Wurf gelungen,
Eines Freundes Freund zu sein;
Wer ein holdes Weib errungen,
Mische seinen Jubel ein!

Ja, wer auch nur eine Seele
Sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wer's nie gekonnt, der stehle
Weinend sich aus diesem Bund!

Freude trinken alle Wesen
An den Brüsten der Natur;
Alle Guten, alle Bösen
Folgen ihrer Rosenspur.

Küsse gab sie uns und Reben,
Einen Freund, geprüft im Tod;
Wollust ward dem Wurm gegeben,
Und der Cherub steht vor Gott.

Froh, wie seine Sonnen fliegen
Durch des Himmels prächt'gen Plan,
Laufet, Brüder, eure Bahn,
Freudig, wie ein Held zum Siegen.

Seid umschlungen, Millionen!
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen.
Ihr stürzt nieder, Millionen?
Ahnest du den Schöpfer, Welt?
Such' ihn überm Sternenzelt!
Über Sternen muß er wohnen.

Seid umschlungen, Millionen!
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Brüder, überm Sternenzelt
Muß ein lieber Vater wohnen.
Seid umschlungen,
Diesen Kuß der ganzen Welt!
Freude, schöner Götterfunken
Tochter aus Elysium,
Freude, schöner Götterfunken, Götterfunken.



2. Feb, 2018

Die Kuratorin der Manchester Art Gallery Clare Gannaway ließ das Gemälde wegen Sexismus gegen Frauen aus der Sammlung entfernen.


Angeblich soll im September das Gemälde wieder aufgehängt werden.
Bis dahin müssen sich Besucher des Museums mit Fotos von "Hylas und den Nymphen" aus dem Internet begnügen. Selbst die Postkarten des Gemäldes im Museumsshop sind entfernt worden.

So erweckt heute ein Bild von 1896, das über ein Jahrhundert unbeanstandet dort hing Anstoß. Willkommen im Jahrhundert der Spießer. Das ist die neue Prüderie in Europa.

https://www.monopol-magazin.de/museum-manchester-haengt-gemaelde-ab